Zahl der gestorbenen Kinder kaum gesunken

+

DÜSSELDORF - Die Zahl der Todesfälle im Kindesalter ist in Nordrhein-Westfalen ganz leicht zurückgegangen. Im vergangenen Jahr starben 789 Kinder unter 14 Jahren, 23 weniger als im Jahr zuvor, wie das Statistische Landesamt mitteilte.

Die Zahl der gestorbenen Jungen war dabei mit 441 höher als die der Mädchen (348).

Mehr als zwei Drittel der gestorbenen Kinder (560) überlebten nach Angaben der Statistiker das erste Lebensjahr nicht, von ihnen starben 299 in der ersten Woche, 243 bereits am ersten Tag.

Der gefürchtete plötzliche Kindstod wurde in 28 Fällen festgestellt.

52 Kinder kamen durch Verletzungen , Vergiftungen und andere äußere Ursachen ums Leben - 12 von ihnen durch Gewalt oder Suizid. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare