Märkischer Kreis nicht im Trend

Zahl der Geburten steigt in NRW wieder etwas an

+

DÜSSELDORF - In NRW sind 2013 insgesamt 146.417 Kinder zur Welt gekommen. Das waren zwar etwas mehr als im Vorjahr (0,5 Prozent), es war jedoch noch immer die viertniedrigste Anzahl seit Bestehen des Landes. Noch weniger Kinder wurden nur in den Jahren 2009, 2011 und 2012 geboren.

Sehr unterschiedlich entwickelten sich laut Angaben des statistischen Landesamtes vom Freitag die Geburtenzahlen in den Regionen: In Remscheid und Münster stiegen sie stark an (um 11,3 und 8,2 Prozent), im Märkischen Kreis und Mönchengladbach gingen sie stark zurück (um 7,7 und 5,6 Prozent).

Das durchschnittliche Alter der Frauen lag bei der Geburt ihres ersten Kindes bei etwa 29,3 Jahren. 2681 Frauen brachten im vergangenen Jahr Zwillinge, 56 Drillinge, drei Vierlinge und eine Frau Fünflinge zur Welt. - dpa

Entwicklung von 2005 bis 2013 im Überblick

- Alle Ergebnisse für kreisfreie Städte und Kreise finden Sie hier (PDF-Dokument)

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare