Zum dritten Mal in Folge

Wuppertaler gewinnen Jux-Wettbewerb "Schneeballschlacht-WM"

+
Schneeballschlacht-WM

Gelsenkirchen - Ein Team aus Wuppertal hat erneut den Jux-Wettbewerb "Schneeballschlacht-WM" gewonnen. "Hau do jus" nennt sich die dreiköpfige Truppe, die am Donnerstag im Rahmenprogramm der Biathlon-"World Team Challenge" in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen ihren Jux-Titel schon zum dritten Mal verteidigen konnte.

Im Finale der vierten "Schneeballschlacht-WM" besiegten die Wuppertaler das Team "Shoot 'Em Up" mit 114 zu 93 Treffern.

Der Gewinn der Schneeball-Profis: Eine Eventloge für zwölf Personen bei einer Musikveranstaltung in der Arena. 32 Teams waren bei dem Spaß-Wettbewerb gemeldet, 31 aus Deutschland und eines aus Österreich. Sie konnten sich vorab ohne Qualifikation und gegen eine Gebühr anmelden.

Eine Truppe war am Donnerstag gar nicht erst zum Wettbewerb erschienen, eine andere brach ihre Teilnahme nach dem ersten Kräftemessen ab. Dem Gesamt-Vergnügen tat dies jedoch keinen Abbruch. Das Finale in der Arena habe bei den Besuchern für gute Stimmung gesorgt, sagte eine Sprecherin. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare