Wohnungsbrand: Frau und Kind lebensgefährlich verletzt

DORSTEN - Eine 43 Jahre alte Frau und ein zweijähriges Kind sind bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Dorsten (Kreis Recklinghausen) am Sonntag nur knapp dem Tod entkommen.

In der Dachgeschosswohnung brach aus zunächst ungeklärter Ursache Feuer aus und verletzte die beiden lebensgefährlich, teilte die Polizei in Recklinghausen mit. Zwei Rettungshubschrauber brachten sie in eine Spezialklinik. Ein sechsjähriger Junge rettete sich vor den Flammen auf den Balkon und sprang in ein Sprungtuch der Feuerwehr. Der Junge und ein 22 Jahre alter Ersthelfer verletzten sich leicht. -dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare