Wohncontainer für Flüchtlinge brennt - Zwei Verletzte

+

Grevenbroich - In einem Wohncontainer für Flüchtlinge in Grevenbroich ist am frühen Sonntagmorgen Feuer ausgebrochen.

Ein Bewohner erlitt Brandverletzungen, ein anderer eine Rauchgasvergiftung. Beide seien ins Krankenhaus gekommen, berichtete der Einsatzleiter der Feuerwehr, Josef Böhm. 

64 Feuerwehrleute waren vor Ort, um den Brand zu löschen. Das Feuer war in der mittleren von drei Container-Einheiten ausgebrochen. Dieser mittlere Container brannte aus, seine Bewohner kamen anschließend in eine andere Unterkunft. Insgesamt leben in den drei Containern 15 Flüchtlinge. 

Ein Sprecher der Polizei Neuss sagte, die Ermittlungen zur Brandursache seien im Gange.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare