In Witten aufgefundene Boa weiter in Quarantäne

+
Passanten hatten die zwei Meter lange Boa Constrictor am Freitagabend auf einem Waldweg in Witten entdeckt. 

Witten - Die in der Nähe eines Spielplatzes in Witten gefundene Boa Constrictor wartet weiterhin auf einen Besitzer. Aktuell befindet sich die zwei Meter lange Würgeschlange in Quarantäne.

Passanten hatten das Tier am Freitagabend auf einem Waldweg entdeckt und die Feuerwehr verständigt. Diese übergab das Tier nach einer Nacht auf der Wache an den Schlangenexperten Roland Byner. 

Byner geht nicht davon aus, dass sich der ursprüngliche Besitzer noch bei ihm melden wird. "Das ist wie bei Hunden oder Katzen. Die Tiere werden zu groß und zu lästig, und dann werden sie ausgesetzt", sagte Byner am Montag. 

Seit dem Wochenende lebt die Boa deshalb vorerst bei ihm - zusammen mit drei weiteren Schlangen. Bis die tiermedizinischen Untersuchungsergebnisse da sind, bleibt sie in Quarantäne. Byner will die Schlange möglichst im Bekanntenkreis vermitteln. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare