Investitionen in Höhe von fünf Millionen Euro

Das Sauerland rüstet für die Ski-Saison auf

+
Wintersport in Winterberg

Winterberg - Das Sauerland investiert kräftig in seine Ski-Arena und hofft auf einen Saisonstart Mitte Dezember. In der Eifel ist die Lage für Skifahrer dagegen düster.

Nach dem Frühstart des Winters im vergangenen Jahr schon im Oktober werden sich die Skifans in diesem Jahr noch etwas gedulden müssen - auch wenn es in der Nacht zu Sonntag und Montag nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes in den Höhenlagen des Sauerlands Schneeschauer geben soll.

Die Wintersport-Arena Sauerland hofft auf einen Saisonstart Mitte Dezember, "aber das hängt natürlich vom Wetter ab", sagte Sprecherin Susanne Schulten. In den Skigebieten des Sauerlands wird noch kräftig gearbeitet. 

Investitionen von fünf Millionen Euro

Liftbetreiber in der Wintersport-Arena Sauerland investieren nach eigenen Angaben 2017 rund fünf Millionen Euro in Beschneiungsanlagen, Pistengeräte oder Förderanlagen. "Die nutzen noch jeden Tag", sagte die Sprecherin der Wintersport-Arena Sauerland Susanne Schulten. 

Weit über 100 Millionen Euro seien seit Anfang des Jahrtausends alleine in den Ausbau der Skigebiete geflossen: Fast jedes Jahr wurde den Angaben nach ein neuer Sessellift gebaut. 

Abbau in der Eifel

Während das Sauerland investiert, wird in der Eifel abgebaut: Der Skilift in Monschau-Rohren wird Ende des Jahres schließen, nach über 40 Jahren. Das Sommer- und Wintersportzentrum Rohren wird es dann nicht mehr geben, wie der Betreiber Manfred Stein mitteilte. Der Grund: Das Skigebiet liege zu tief und habe schon immer zu wenig Schnee abbekommen. 

Im Sauerland gibt in den kleineren Skigebieten niemand auf, wie Sprecherin Schulten sagt. Viele betrieben die kleineren Anlagen im Nebenerwerb. Gastronomisch werde sich in diesen Gebieten einiges tun, beispielsweise fürs Après-Ski mit neuer Schneebar und Liegestühlen bei House- und Clubmusik.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare