Traurige Prognose

Jetzt ist's "richtig Herbst": Es regnet weiter

+

ESSEN - St. Martin teilt seinen Mantel in den nächsten Tagen vielerorts bei Regen. Zwar schüttet es in Nordrhein-Westfalen nicht mehr so dauerhaft wie am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag. Regenjacken und schützende Tüten für die Laternen sollten bei den Umzügen aber im Gepäck sein.

Das rät Meteorologin Cornelia Urban vom Deutschen Wetterdienst in Essen vor allem für den Kölner Raum und die Eifel. Teilweise könnten am Samstag und Sonntag heftige Schauer mit Graupel, begleitet von Gewittern niedergehen. Oberhalb von 700 Metern ist auch Schnee möglich. Dazu nähern sich die Temperaturen am Wochenende gern auch mal der Null-Grad-Marke.

Am Donnerstag hatte ein hartnäckiges Regengebiet Teile des Landes regelrecht gebadet. Während das Münsterland mit fünf Litern pro Quadratmeter davonkam, waren es im Ruhrgebiet schon bis zu 20 Liter, im Sauerland und an der Grenze zu Rheinland-Pfalz mancherorts sogar 31 Liter, etwa in der Nähe von Meinerzhagen und bei Siegen. "Wir hatten noch mehr erwartet. Es ist jetzt eben richtig Herbst", so Meteorologin Urban. Erst Dienstag wird das Wetter wieder freundlicher und milder. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare