Westfalenhalle 1 in Dortmund: Größter Frühstückssaal der Welt

+
Der größte Frühstückssaal der Welt - die Westfalenhalle 1 in Dortmund.

Dortmund - Zum vermutlich größten Hotel-Frühstückssaal der Welt ist am Mittwoch und Donnerstag die Westfalenhalle 1 in Dortmund mutiert. Grund: Das benachbarte Kongresszentrum wird modernisiert. Deshalb fehlte dem Mercure Hotel Messe & Kongress Westfalenhalle bedingt durch den Umbau des Restaurants Rosenterrassen der Raum fürs Hotelfrühstück.

Also wurde ein neuer Frühstückssaal für die Gäste gesucht - und in der Westfalenhalle 1 gefunden. Maximales Fassungsvermögen der Arena eigentlich: mehr als 15.000 Menschen.

Zwei Tage lang konnten Hotelgäste nun ihren Frühstückskaffee dort trinken, wo sonst die Stars aus Rock, Pop und Sport auftreten. Für die Gäste sind es nur wenige Schritte bis in die Halle, denn das Mercure Hotel Messe & Kongress ist Teil der Westfalenhallen.

Im Kongresszentrum Westfalenhallen mit seinen rund 30 Raumangeboten finden jährlich etwa 1.000 Veranstaltungen statt, weit mehr als 80.000 Teilnehmer werden laut Pressemitteilung gezählt.

Größere Kongresse waren zuletzt zum Beispiel der Westfalenkongress zu IT-Themen, der Klinikkongress Ruhr, die Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, der Deutsche Mietgerichtstag oder der Zukunftskongress Logistik („Dortmunder Gespräche“) und die NRW-Nanokonferenz.

Modernisiert werden bis Ende August der Eingangsbereich, das zentrale Goldsaalfoyer und der Goldsaal selbst sowie das angeschlossene Restaurant. Damit bekommt das Erdgeschoss ein komplett neues Gesicht.

Die Modernisierung des Goldsaals stellt den Startschuss für die Renovierung aller Säle dar, die in einem späteren Bauabschnitt auch im Obergeschoss zu Ende gebracht wird. Die wichtigsten Kennzeichen der Modernisierung sind ein zeitloser Stil der Inneneinrichtung sowie ein kundenfreundliches Beleuchtungskonzept. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.