Schnee zu Silvester?

Weihnachten bleibt grün und nass, danach wird es kälter

+

ESSEN - Die Hoffnung auf weiße Weihnachten ist bei Temperaturen um zehn Grad längst dahingeschmolzen. Ein kräftiger Wind und Regen tun das ihre. Die nüchterne Aussicht auch für Wetter-Romantiker: Das Fest bleibt grün und nass.

Allenfalls in den Höhenlagen ringt sich der Winter am 1. Weihnachtstag ein paar spärliche Flocken ab. Im Flachland schafft er es nicht über Schneeregen hinaus. "Davon bleibt nichts liegen", sagt Jana Neuber vom Deutschen Wetterdienst in Essen.

Was lässt sich diesen Prognosen Gutes abgewinnen? "Je usseliger es draußen ist, desto kuscheliger drinnen," sagt die Wetterexpertin. Mützen und Schals, die unterm Christbaum gefunden werden, können bis Freitag in den Schrank wandern. Dann wird es trocken, sonnig und kälter. Mit zwei Grad recken sich die Temperaturen in Richtung Gefrierpunkt. Die Hoffnung auf weiße Silvester erhält Nahrung. - lnw

Hier finden Sie das Wetter aus ihrer Region

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.