Dank kalter Temperaturen

Weihnachtsmärkte verzeichnen guten Start

+
Weihnachtsmarkt in Düsseldorf

Düsseldorf - Dank kühler Temperaturen und trockenem Wetter: Die Weihnachtsmärkte in Nordrhein-Westfalen verzeichnen in diesem Jahr einen guten Start.

Dank kühler Temperaturen und trockenem Wetter: Die Weihnachtsmärkte in Nordrhein-Westfalen verzeichnen in diesem Jahr einen guten Start. Nachdem die Märkte im vergangenen Jahr aufgrund von Terrorfurcht und milden Temperaturen sehr schleppend angelaufen waren, äußern sich die Betreiber der großen Weihnachtsmärkte in diesem Jahr durchweg zufrieden.

Auf dem Essener Weihnachtsmarkt lief der Start im Vergleich zum Vorjahr "bedeutend besser", wie Ina Will von der Essen Marketing GmbH sagte. "Wir sind sehr zufrieden mit der Besucherfrequenz." Besonders die neu installierten 600 Sitzmöglichkeiten seien von den Besuchern in den ersten Wochen sehr gut angenommen worden.

Auch in der Landeshauptstadt zeigt man sich mit den ersten beiden Wochen des diesjährigen Weihnachtsmarkts zufrieden. Die Rückmeldungen seien durchweg gut, teilte die Düsseldorfer Tourismusgesellschaft mit. In Düsseldorf würden während der gesamten Zeit des Weihnachtsmarkts allein 840 Busse aus den Niederlanden und 330 Busse aus Belgien erwartet.

Der Weihnachtsmarkt neben dem Kölner Dom ist laut der Kölner Weihnachtsgesellschaft besonders über das erste Adventwochenende sehr gut gefüllt gewesen. Die Veranstalter führen den guten Beginn in die diesjährige Weihnachtsmarkt-Saison auf das "perfekte Weihnachtsmarktwetter" zurück und erwarten in diesem Jahr insgesamt mehr als vier Millionen Besucher.

Von der günstigen Wetterlage konnten auch die Aussteller in Münster profitieren. "Es ist kalt und trocken, also super Glühweinwetter", sagte Miriam Figge, die Projektleiterin des Weihnachtsmarkts am Rathaus in Münster.

Lesen Sie auch:

Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW

- Weihnachtsmärkte in Hamm: Was? Wann? Wo?

- Die Weihnachtsmärkte im Märkischen Kreis und Umgebung

- Die schönsten Weihnachtsmärkte im Kreis Soest

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare