Weihnachtsamnestie: 748 Gefangene in NRW freigelassen

DÜSSELDORF - Die weihnachtliche Milde der Justiz hat in diesem Jahr 748 Häftlingen in Nordrhein-Westfalen eine vorzeitige Rückkehr in die Freiheit beschert. Das teilte das NRW-Justizministerium am Mittwoch mit.

Im Vorjahr kamen 710 Gefangene früher auf freien Fuß. Die Amnestie soll Gefangenen ermöglichen, Weihnachten bei ihrer Familie zu sein. Gefangene, deren Entlassung in der Zeit vom 8. November 2013 bis zum 2. Januar 2014 anstand, wurden bereits am 7. November entlassen.

Die vorzeitige Entlassung ist an eine Reihe von Bedingungen geknüpft. Dazu gehört die straffreie, gute Führung im Gefängnis. Der Gefangene muss selbst mit seiner vorzeitigen Entlassung einverstanden, Unterkunft und Lebensunterhalt müssen sichergestellt sein. Aktuell sitzen in den 37 Gefängnissen des Landes rund 16 000 Gefangene ein. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare