Krankheitswelle bei der Bahn an Heiligabend 

Viele Züge zwischen Dortmund und dem Sauerland fallen aus 

+

Dortmund - Am Heiligabend hat es die Bahn erwischt: Aufgrund einer Krankheitswelle beim Personal der deutschen Bahn, fallen am Sonntagabend viele Züge zwischen Dortmund und dem Sauerland aus. 

Das hat ein Bahnchaos der besonderen Art zur Folge, denn gerade an Weihnachten reisen viele Menschen mit den Zügen zum gemeinsamen Weihnachtsfest mit der Familie.

Die betroffenen Strecken

So fallen die Züge zwischen Dortmund und Lüdenscheid der RB 52 ab 19:52 Uhr von Dortmund Hauptbahnhof Richtung Lüdenscheid aus. Der Zug um 21:32 Uhr fährt planmäßig. Jedoch fallen die Züge ab 21:06 Uhr, die von Lüdenscheid in Richtung Dortmund fahren, aus. 

Zwischen Dortmund und Iserlohn sieht es ebenfalls schlecht aus. Auf der Strecke der Linie RB 53 kommt es ab 21:23 Uhr zu Ausfällen. Die Verbidnung um 1:23 Uhr kann allerdings bedient werden. Von Iserlohn nach Dortmund fallen die Züge ab 22:51 Uhr aus.

Zu einem Ausfall kommt es auch bei der Line RE 57 um 0:23 Uhr von Dortmund nach Bestwig und um 1:49 von Schwerte nach Bestwig. Die Gegenrichtung ist von den Ausfällen nicht betroffen. 

Die Züge der Linie RE 17 fahren planmäßig.

Auskunft über geänderte Fahrpläne

Über die genauen Fahrpläne können Reisende sich auf der Homepage der Bahn informieren, oder sich mit der Hotline in Verbindung setzten: 01806/705030 (20ct/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 60ct/Anruf).

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare