Beim Löschen eines Brandes im Rhein-Sieg-Kreis

Wasserpumpe explodiert - sieben Menschen verletzt

+

Windeck - Bei einem Einsatz der Feuerwehr explodiert eine Wasserpumpe. Sieben Menschen werden verletzt. Ein Feuerwehrmann erleidet schwere Verletzungen und liegt im Krankenhaus.

Beim Löschen eines Brandes im Rhein-Sieg-Kreis ist die Wasserpumpe eines Feuerwehrfahrzeuges explodiert. Dabei sind in Windeck insgesamt sechs Feuerwehrleute und ein Firmenmitarbeiter verletzt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher am Donnerstagmorgen. 

Am Mittwoch war ein holzverarbeitender Betrieb in einer großen Gewerbehalle mit mehreren Firmen in Brand geraten. Warum die Wasserpumpe genau explodierte, war zunächst unklar. 

Nach Angaben des Sprechers war an der Pumpe ein Benzinkanister angeschlossen. Hierbei sei es zu einer Verpuffung gekommen. Ein Feuerwehrmann erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr besteht laut dem Sprecher nicht. 

Die anderen fünf Feuerwehrleute wurden leicht verletzt. Der Firmenarbeiter erlitt bei Erstlöscharbeiten eine leichte Rauchgasvergiftung. Wie hoch der Sachschaden ist, war zunächst unklar. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare