Drei von vier Gesellschaften des Getränkefachhandels verkauft

Nur "Sauerland Getränke" bleiben: Warsteiner Brauerei macht Kasse 

+
Kaufmännischer Geschäftsführer Christian Gieselmann sieht auch eine langfristige Absatzsicherung. 

Warstein - Das Geschäft ist perfekt. Die Warsteiner Brauerei trennt sich von drei ihrer vier Gesellschaften des Getränkefachhandels und macht kräftig Kasse. Nur die "Sauerland Getränke" bleiben erhalten. Wie viele Millionen Euro dies in die Kasse spült, dazu schweigt das Unternehmen. 

Verkauft werden im Einzelnen diese drei Gesellschaften:

  • Kamphenkel mit rund 1400 Gastronomiebetrieben geht an Preuss Münchhagen (Radeberger Gruppe).
  • Die Fako-M Gruppe aus Neuss übernimmt Getränke Hornung in Bocholt und Getränke Krietemeyer in Hamm. 
  • An die Dursty Getränkemärkte GmbH & Co. KG/Getränke Hoffmann GmbH gehen fünf Getränkemärkte von SD Superdrinks, darunter auch die Filiale in Warstein. 

Nur die Sauerland Getränke mit Sitz in Brilon-Altenbüren bleiben bei der Warsteiner Gruppe. Dies erfolge zur „Stärkung des Kernmarktes“, hieß es am Montag in einer Pressemitteilung. Über die Höhe der erzielten Verkaufserlöse machte die Brauerei keine Angaben. 

Sehr zufrieden zeigte sich Brauerei-Sprecherin Sinje Vogelsang. „Wir haben strategisch sehr gute Rahmenbedingungen geschaffen.“ 

Es seien Verträge geschlossen worden, die von Gebäuden über Fuhrpark und Mitarbeiter alles beinhalten. Arbeitsplätze blieben damit erhalten, so die Sprecherin. 

„Wir freuen uns, dass wir – vorbehaltlich der erwarteten Zustimmung der Wettbewerbsbehörden für Kamphenkel – strategische Partner für unsere wichtigen Absatzmärkte gefunden haben, die uns neben der vollständigen Übernahme von Standorten, Mitarbeitern und Fuhrpark eine langfristige Vertriebs- und Absatzsicherung bieten“, sagt Christian Gieselmann, kaufmännischer Geschäftsführer der Warsteiner Gruppe.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare