Warnstreik im Düsseldorfer Daimler-Werk: 1000 Beschäftigte beteiligt

+
Beschäftigte des Daimler-Werkes in Düsseldorf streiken.

DÜSSELDORF - In der Metall- und Elektroindustrie will die IG Metall mit Warnstreiks weiter Druck machen. Am frühen Morgen legten 1000 Beschäftigte im Düsseldorfer Sprinterwerk ihre Arbeit nieder.

Im Tarifstreit der nordrhein-westfälischen Metall- und Elektroindustrie haben am Morgen Beschäftigte des Daimler-Sprinterwerks in Düsseldorf für mehrere Stunden ihre Arbeit niedergelegt.

Wie die IG Metall mitteilte, beteiligten sich am Donnerstag rund 1000 Mitarbeiter der Nachtschicht für dreieinhalb Stunden an dem Warnstreik. Die Gewerkschaft fordert 5,5 Prozent mehr Lohn für die rund 700 000 Beschäftigten der Branche in NRW. Die Arbeitgeber hatten am Montag 2,3 Prozent geboten.

In der Nacht zum 1. Mai hatten bereits knapp 400 Mitarbeiter der Nachtschicht beim Paderborner Automobilzulieferer Benteler die Arbeit niedergelegt. Die IG Metall kündigte weitere Warnstreiks in Nordrhein-Westfalen für Montag, Dienstag und Mittwoch kommender Woche an.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare