Feiertage im Mai

Wann ist Muttertag 2019? Alle Termine und Infos im Überblick

+

Es gibt so viele besondere Feiertage im Jahr, da droht einer der Klassiker fast schon unterzugehen. Dabei ist der Muttertag schon seit mehr als 100 Jahren fest etabliert - und einer der Tage im Jahr, an denen Kinder ihren Müttern nicht zuletzt mit liebevollen Geschenken ihre Zuneigung zeigen.

Anders als in anderen Jahren meist üblich reiht sich 2019 nicht gefühlt ein Feiertag an den nächsten. Zwar ist der 1. Mai mit dem Tag der Arbeit wie immer gesetzt. Doch erst Ende des Monats feiern wir den Vatertag (Christi Himmelfahrt). Pfingsten und Fronleichnam fallen dieses Jahr in den Juni.  

Doch vorher ist natürlich noch Muttertag! 

Immer am zweiten Sonntag im Mai stehen die Mütter und die Mutterschaft im Mittelpunkt. Seit 1914 hat sich der Tag, ausgehend von den Vereinigten Staaten, in der westlichen Welt immer mehr etabliert. Dafür hatte sich die Frauenbewegung schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts eingesetzt. 

In diesem Jahr ist Muttertag am 12. Mai

In Deutschland entdeckte zuerst der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber den Tag für sich. Das wirkt noch bis heute nach: An dem nicht-gesetzlichen Feiertag dürfen die Blumengeschäfte in aller Regel geöffnet bleiben. 

Es waren die Nazis, die den Muttertag für sich zu nutzen wussten. Sie verknüpften die Idee des Gedenktages mit ihren Vorstellungen einer "germanischen Herrenrasse" und feierten vor allem kinderreiche Mütter. 

Das sind die Termine der kommenden Jahre:

Muttertag 2020

10. Mai

Muttertag 2021

 9. Mai

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare