Rekordwerte im April

"Wärmster April" endet mit Unwetter und Stürmen - der Mai beginnt kalt

+
Der April 2018 war laut Wetterdienst der wärmste seit fast 140 Jahren.

Aachen/Essen - Der April 2018 war laut Wetterdienst der wärmste seit fast 140 Jahren. Lange zeigte er sich sommerlich, dann verabschiedete er sich mit Unwettern. Der Mai beginnt unfreundlich.

Nach einem historisch warmen April bringt der angebliche Wonnemonat Mai Stürme und tiefe Temperaturen in Nordrhein-Westfalen.

Am Maifeiertag könnten vor allem im Aachener Raum und der Eifel am Dienstag Sturmböen Geschwindigkeiten von bis zum 100 Stundenkilometern erreichen, warnte Ines Wiegand vom Deutschen Wetterdienst am Montag in Essen.

In der Nacht zu Mittwoch werde es zudem noch einmal richtig kalt in NRW: Bei sternenklarem Himmel tritt gebietsweise Bodenfrost auf.

Dabei hatte alles so gut angefangen: Zu Aprilbeginn herrschten vielfach frühlingshafte Temperaturen, zur Monatsmitte wurde es über mehrere Tage sogar richtig sommerlich mit Temperaturen um die 25 Grad. Das brachte laut Deutschem Wetterdienst dem April 2018 das Attribut "Wärmster April seit Beginn kontinuierlicher Wetteraufzeichnungen im Jahre 1881" ein.

Der Start in Mai wird kalt

Nach dem rauen Start in den Mai beruhigt sich das Wetter aber wieder: Die zweite Wochenhälfte wird freundlicher. Vorsichtige Prognosen nähren den Experten zufolge die Aussicht auf ein trockenes, sonniges Wochenende mit Temperaturen um die 20 Grad.

In der Nacht zu Sonntag hatten schwere Unwetter vor allem im Aachener Raum und in der Eifel Verwüstungen und Überflutungen angerichtet. Dort mussten viele Straßen gesperrt werden.

Auch beim Europatunnel in Stolberg ging über Stunden nichts mehr, nachdem sich dort das Wasser nach Starkregen und Hagel bis zu 80 Zentimeter hoch gesammelt hatte. Abgeknickte Bäume, hochgespülte Gullydeckel und vollgelaufene Keller hatten die Feuerwehren und das Technische Hilfswerk die ganze Nacht hindurch bei Hunderten Einsätzen in Atem gehalten. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare