Steigerung 2017 lag bei 1,7 Prozent

Wachstum der Wirtschaft in NRW bleibt unter Bundesschnitt

+

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens Wirtschaft wächst weiter. Wie das Statistikamt IT.NRW am Mittwoch mitteilte, wurden im vergangenen Jahr Waren und Dienstleistungen im Wert von gut 691 Milliarden Euro erzeugt - das war ein Plus von 1,7 Prozent.

Damit schwächt sich das Wachstum nur leicht ab - 2016 hatte es bei 1,8 Prozent gelegen. Das Bundesland blieb aber deutlich unter dem Bundesschnitt von plus 2,2 Prozent (auf 3263 Milliarden Euro im Jahr 2017). In Bayern (plus 2,8 Prozent) war die Lage sogar noch deutlich besser. Die Werte sind preisbereinigt, die Inflation ist also abgezogen. 

Das NRW-Plus von 1,7 Prozent sei zwar erfreulich, sagte der Hauptgeschäftsführer der Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen, Luitwin Mallmann. 

Allerdings wachse die Wirtschaft in NRW weiter langsamer als der Bundesdurchschnitt. "Wenn man aufholen will, muss man sich mehr anstrengen als andere, sonst gelingt das nicht", fordert Mallmann. Die Landesregierung solle die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen "zügig und konsequent" verbessern. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare