Angriff in der Dortmunder Nordstadt: Smartphone-Hülle schützt Wachmann 

+
Symbolbild

Dortmund - Eine Smartphone-Hülle hat einen 42-jährigen Wachmann in der Dortmunder Innenstadt am Sonntagabend vor Schlimmeren bewahrt. Er kontrollierte eine Baustelle, als ein Unbekannter unvermittelt mit einem spitzen Gegenstand auf ihn eingestochen hat.

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge bemerkte der Wachmann gegen 22.45 Uhr auf einer Baustelle, dass ein Bewegungsmelder im Bereich der Baucontainer ausgelöst hatte. Als der 42-Jährige nachschaute, griff ihn ohne Vorankündigung eine dunkel gekleidete Gestalt an. 

Der Unbekannte rammte ihm einen spitzen Gegenstand in die Brust und flüchtete vom Tatort. Erst später erkannte der Wachmann, wie viel Glück er hatte. Der spitze Gegenstand durchtrennte mühelos das Gewebe seiner Jacke - allerdings nicht die Schale seines Smartphones.

Die Polizei umstellte unmittelbar das Gelände und suchte erfolglos mit Unterstützung eines Diensthundes und einem Hubschrauber nach dem unbekannten Angreifer.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare