Vorwürfe gegen Staatssekretär Eumann

DÜSSELDORF - Die Vorwürfe gegen NRW-Medienstaatssekretär Marc Jan Eumann (SPD) wegen einer Förderung für das Institut seines Doktorvaters kommen heute, Donnerstag, im Landtag zur Sprache.

Das Thema steht auf der Tagesordnung des Ausschusses für Kultur und Medien. CDU und FDP fordern Aufklärung wegen Fördergeldern, die die Staatskanzlei für ein Projekt von Eumanns Doktorvater Professor Horst Pöttker bewilligt hatte.

Das Bundes-, Europa- und Medienministerium hatte Eumann in einem Prüfbericht bescheinigt, er habe an der Vergabe nicht mitgewirkt. Parallel dazu prüft die Technische Universität Dortmund Plagiatsvorwürfe. Es geht um die Frage, ob Eumann in seiner Arbeit, für die er 2011 den Doktortitel erhielt, Inhalte aus seiner nicht veröffentlichen Magisterarbeit ausreichend kenntlich machte. -dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare