Vollsperrung der A2 zwischen Bönen und Hamm am Sonntag

HAMM/BÖNEN - Achtung Autofahrer: An diesem Sonntag, 6. Mai, wird die A2 zwischen den Anschlussstellen Bönen und Hamm in beiden Fahrtrichtungen in der Zeit von 12.45 Uhr bis voraussichtlich 13.45 Uhr voll gesperrt.

Der Grund für diese Sperrung ist die Entschärfung mehrerer Zwanzigzentnerbomben aus dem zweiten Weltkrieg im unmittelbar an die A2 angrenzenden Industriegebiet „Inlogparc“ der Gemeinde Bönen. Die Sperrungen der A2 erfolgen durch die Straßen.NRW-Autobahnmeistereien Kamen und Oelde. Die Verkehrsteilnehmer werden in Fahrtrichtung Oberhausen über die Umleitungsstrecke U-40 und in Fahrtrichtung Hannover über die U-67a geleitet.

Lesen Sie zum Thema auch:

Inlogparc: Wieder Bomben gefunden

„Auch die Eisenbahnlinie und der Flugverkehr sind wieder betroffen“, erläuterte Heike Hartl. Die Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung muss zurzeit wieder Überstunden machen, um alle Sicherungsmaßnahmen im Vorfeld der Räumungsaktion einzuleiten und mit zahlreichen anderen Behörden zu koordinieren. Selbst die Flugzeuge, die am Sonntagmittag in Dortmund landen, müssen die Evakuierungszone meiden.

Zudem gilt es alle Betriebe, die in diesem Bereich ansässig sind, zu informieren, damit sich am Sonntag keine Mitarbeiter in den Gebäuden aufhalten. „Welche Straßen in welchem Zeitraum gesperrt werden müssen, werden wir am Freitag genau bekannt geben“, kündigte Heike Hartl am Donnerstag an.

Klar ist aber schon, dass der Kämpfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg wegen der ungewöhnlich großen Anzahl an Bomben gleich mit drei Feuerwerkern anrücken wird, um die Überbleibsel aus dem zweiten Weltkrieg zu entschärfen. Sie werden aus Sicherheitsgründen erst am Sonntag selbst freigelegt, damit die Experten zur Tat schreiten können. Möglicherweise muss sogar noch eine sechste Bombe entschärft werden. Das wissen wir aber auch erst morgen“, sagte Heike Hartl. - WA

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare