A30 war nach Lkw Unfall gesperrt

[UPDATE: 10.22 Uhr] MÜNSTER - Der umgekippte Lkw auf der A 30 zwischen Ibbenbüren-Laggenbeck und Ibbenbüren wurde zwischenzeitlich geborgen. Die Fahrbahnen sind jetzt wieder frei. Allerdings ist aufgrund der entstandene 10 Kilometer Staulänge noch mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen.

"Kurz hinter der Anschlussstelle Ibbenbüren-Laggenbeck verlor der Fahrer, vermutlich aufgrund eines Reifenplatzers, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lkw kippte um und blockiert nunmehr die gesamten Fahrstreifen. Der Fahrer blieb unverletzt, weitere Fahrzeuge sind an dem Unfall nicht beteiligt", so ein Polizeisprecher. 

Weitere Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare