Unfall im Linienbus

Vollbremsung im Bus: Drei Teenager verletzt

+

Menden - Weil er einen Pkw mit Vorfahrt zu spät sah, bremste der Fahrer eines Linienbusses unerwartet. Drei Mädchen wurden leicht verletzt.

Der 47-jähriger Busfahrer befuhr mit einem Linienbus die Droste-Hülshoff-Straße in Fahrtrichtung Bräukerweg. An einer Kreuzung kam von rechts aus der Eisenberger Straße ein Pkw, der links abbog. 

Der Busfahrer  sah diesen vorfahrtberechtigten Pkw zu spät und reagierte mit einer Vollbremsung. Dadurch kamen einige Insassen des Busses zu Fall. Eine Trennscheibe zersplitterte und verletzte zwei 13-jährige Mädchen. 

Eine 18-jährige verletzte sich leicht, als sie sich festzuhalten versuchte. Ihr Handy fiel dabei zu Boden und wurde beschädigt. 

Die Polizei sucht den Pkw-Fahrer, er wird gebeten sich als Zeuge bei der Polizeiwache Menden (02373-90990) oder beim Verkehrskommissariat Menden (02373-90997123) zu melden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare