Linien RB 52, RB 53, RE 17 und RE 57 betroffen

Viele DB-Lokführer krank: Zugausfälle im Sauerlandnetz

+
Viele DB-Lokführer krank: Zugausfälle im Sauerlandnetz.

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein außergewöhnlich hoher Krankenstand bei den Lokführern der Deutschen Bahn führt im Sauerlandnetz zu Zugausfällen. Betroffen sind die vier Linien RB 52, RB 53, RE 17 und RE 57.

"Wir kämpfen aktuell um jeden Zug, der fahren kann und versuchen, kurzfristig die Triebfahrzeugführer im Urlaub zur Unterstützung anzusprechen", sagte am Freitag Andree Bach, Regionalbereichsleiter der DB Regio NRW in Düsseldorf.

Eine Sprecherin betonte, das Sauerlandnetz werde mit Dieselloks befahren. Ersatzlokführer könnten nicht ohne weiteres eingesetzt werden, weil spezielle Führerscheine vorliegen müssten. Eine Erklärung für den hohen Krankenstand habe die Bahn nicht, hieß es.

Auf dem Abschnitt der Linie RB 53 zwischen Schwerte und Iserlohn will die Bahn ab dem 27. Dezember Bussen im Schienenersatzverkehr einsetzen.

Am 24. Dezember und am 31. Dezember wird der Fahrplan im Sauerlandnetz ausgedünnt. Kunden können sich über eine extra bereitgestellte Telefonnummer 01806/705030 oder über die Fahrplanauskunft unter www.bahn.de über Reisemöglichkeiten informieren.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare