Großeinsatz am Niederrhein

Hammer Vieh-Laster kippt in Kalkar um - 92 Schweine tot

+

Kalkar-Kehrum/Hamm - Der Fahrer eines Schweine-Transporters aus Hamm ist am Dienstagmittag in Kalkar (Niederrhein) mit seinem Lastzug verunglückt. Dutzende Tiere verendeten.

Nach Angaben der Polizei Kleve kippte der Anhänger des 45-jährige Hammers gegen 12.45 Uhr in einer Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache auf die rechte Fahrzeugseite. 300 Schweine aus dem mit 480 Schweinen beladenen Transporters liefen auf die Fahrbahn.

Mehrere Löschzüge der Feuerwehr und der Bundeswehr rückten aus und errichteten ein Notgatter am Fahrbahnrand. Die Tiere wurden eingefangen und der Stresspegel der Tiere mit Hilfe eines durch die Feuerwehr erzeugten "künstlichen Regens" beruhigt. Veterinärmediziner fanden 66 Tiere tot vor. Weitere 26 Tiere mussten vor Ort notgeschlachtet werden.

Für den Abtransport aller Tiere, die Unfallaufnahme sowie die Bergung und die Sicherstellung des Anhängers musste die Uedemer Straße für mehr als vier Stunden bis gegen 17 Uhr gesperrt werden. - WA

Lesen Sie hier den Bericht auf rp-online.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare