Videoanleitung: Der richtige Schnitt für den Obstbaum

Westfalen - Für eine gute Ernte sollen Obstbäume jährlich geschnitten werden. Doch wie geht das? Wo muss ich die Säge oder Schere ansetzen? Diese Fragen beantwortet Philippe Dahlmann, Gartenberater des Verbandes Wohneigentum NRW im WA-Video.

Als Anschauungsobjekt hat sich Dahlmann einen Apfelbaum ausgesucht. Dieser war mehrere Jahre nicht geschnitten worden. Er besaß eine dichte Baumkrone. Die entzog den Früchten viel Licht. Licht ist aber für die Entwicklung der Äpfel wichtig.

Deshalb nahm Dahlmann einen Auslichtungsschnitt vor. Er entfernte abgestorbene Zweige und Äste, die nach innen gewachsen waren. Damit die Schnitte gerade und sauber werden, benutzt er spezielles Werkzeug. Mit einer rund 30 Zentimeter langen Zugsäge schneidet er große Äste ab. Für kleine Äste nutzt Dahlmann eine Bypass-Schere. Diese quetsche die Wunden nicht. Das fördere den Heilungsprozess, so der Experte.

„Obstbäume sollten im laublosen Zustand geschnitten werden“, sagt der Gartenberater. Der Monat spiele dabei keine Rolle. Haupttätigkeiten des Gartenberaters sind Seminare und die Schulung von ehrenamtlichen Mitarbeitern. Seine Kurse zum Thema Obstbaumschnitt sind ständig ausgebucht.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © Balke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.