Verwirrter Fahrer wendet auf der Autobahn bei Münster

+
Mitten auf der Autobahn wendete ein 29-Jähriger mit seinem Transporter

Münster - Mitten auf der Fahrbahn der A1 bei Münster hat ein 29-Jähriger mit seinem Transporter ein gefährliches Wendemanöver ausgeführt. 

Bei einer Kontrolle machte der nur mit einer Hose bekleidete Mann kurz darauf einen stark verwirrten Eindruck, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 

Ein Lastwagenfahrer hatte in der Nacht zum Freitag die Polizei alarmiert, nachdem der 29-Jährige ihn erst überholte, dann in entgegengesetzter Richtung an ihm vorbeifuhr und später wieder überholte.

Schnell machten Beamten das inzwischen von der Autobahn abgefahrene Fahrzeug ausfindig. Aber erst nach einem Fluchtversuch über zwei rote Ampeln hielt der junge Mann an. 

Im Fahrzeug fanden die Beamten Drogenutensilien. Ein Alkohol- und Drogentest vor Ort war aber negativ. Mittlerweile befindet sich der Mann in einem Krankenhaus. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare