Vermisster aus dem Sauerland

Leiche im Waldstück bei Coesfeld gefunden

+

MÜNSTER - Ein Radfahrer hat am Mittwochmittag in einem Waldstück neben dem Wertstoffhof Coesfeld  vermutlich die Leiche eines 38 Jahre alten Mannes aus dem Sauerland gefunden, der als vermisst galt. Die Ermittler sind davon überzeugt, dass der Vermisste Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

Der Verwesungsprozess hatte bereits eingesetzt, die Leiche war in eine Plastikplane eingewickelt und mit Zweigen abgedeckt. Die Staatsanwaltschaft Münster hat die Obduktion der Leiche angeordnet, die im Institut für Rechtsmedizin der Universität Münster durchgeführt wurde. Danach gehen die Ermittler davon aus, dass es sich bei der Leiche um einen 38-jährigen Mann aus dem Sauerland handelt. Der Mann hielt sich seit dem Frühjahr in Coesfeld auf und wurde am 1. Juli der Polizei Coesfeld als vermisst gemeldet.

Eine Mordkommmission des Polizeipräsidiums Münster unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Ulrich Bux ist im Einsatz. "Die genauen Umstände des Todes sind zur Zeit noch unklar", sagte Oberstaatsanwalt Heribert Beck in Münster. "Die Mordkommission geht bei ihren Ermittlungen davon aus, dass der Mann bereits im Zusammenhang mit seinem Verschwinden getötet wurde."

Hinweise und Beobachtungen rund um den Recyclinghof Coesfeld zur Jahresmitte sind für die Ermittler hilfreich. Für Hinweise ist die Polizei in Münster unter der Rufnummer 0251/275-0 oder in Coesfeld unter 02541/14-0 erreichbar.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare