Vermutlich Brandstiftung: Mann bei Feuer verletzt

DORTMUND - Ein Mann ist in Dortmund in einer mutmaßlich in Brand gesetzten Wohnung schwer verletzt worden. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben bei ihrem Einsatz zwei Tatverdächtige fest.

Bei einem Wohnungsbrand in der Lortzingstraße in Dortmund - Mitte, wurde am Dienstagabend eine Person verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der Geschädigte jedoch kurzfristig ein bulgarisches Pärchen bei sich in der Wohnung aufgenommen. Dieses Pärchen, ein 23 jähriger Bulgare und seine 26 jährige bulgarische Freundin, wurden vorläufig festgenommen. Sie stehen im Verdacht, in der Wohnung des Geschädigten, nachdem dieser sie der Wohnung wieder verwiesen hatte, einen Brand gelegt zu haben. Der Geschädigte wurde in ein Dortmunder Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Er erlitt Verbrennungen und eine Rauchgasintoxikation. Die Ermittlungen dauern an. - ots/dpa

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare