Fußball

Vermummte attackieren Zug mit Bielefeld-Fans in Wattenscheid

+
Symbolbild

Bochum - Etwa 80 vermummte "Problem-Fans" haben in Wattenscheid einen Zug mit mehreren Hundert Fußballfans von Arminia Bielefeld angegriffen.

Die Arminia-Fans waren am Samstag auf dem Weg zum Zweitliga-Auswärtsspiel beim MSV Duisburg. Eine Sprecherin der Polizei in Bochum bestätigte den Vorfall am Sonntag.

Verletzt wurde niemand, da der Zug in Reaktion auf den Angriff nicht am Bahnhof hielt. Als der Zug in den Bahnhof Wattenscheid einfuhr, seien die Vermummten aus einem Waldstück auf den Zug zugestürmt. Die Angreifer sollen aus dem Umfeld des VfL Bochum kommen.

Beide Fanlager seien verfeindet, sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Dortmund. Unter den Reisenden hätten sich auch viele Frauen und Kinder befunden.

Die Polizei in Bochum lobte den Lokführer, der gut reagiert habe, indem er die Türen verriegelte und nicht wie geplant im Bahnhof Wattenscheid angehalten habe, sondern weitergefahren sei. Dadurch sei niemand verletzt worden. Festnahmen gab es keine: Als die Polizei eintraf, seien die Angreifer bereits verschwunden gewesen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare