Vermisster 19-Jähriger tot im Kanal entdeckt

+

DATTELN - Die Polizei in Datteln hat am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr einen mit einem Karnevalskostüm bekleideten Toten aus einem Kanal geborgen. Vermutlich handele es sich um einen seit knapp drei Wochen vermissten jungen Mann, erklärte die Polizei in Recklinghausen auf Anfrage.

Der 19-Jährige hatte am Karnevalssamstag in einem Affenkostüm gefeiert. Er war zuletzt in Olfen, einem Nachbarort von Datteln, gesehen worden. Auch der Tote trug ein Affenkostüm.

Lesen Sie zum Thema:

- Nach Karnevalsfeier: Junger Mann bleibt verschwunden

"Aufgrund der Bekleidung und der Umstände gehen wir davon aus, dass es sich um den vermissten Florian handelt", sagte eine Polizeisprecherin. Eine Obduktion soll Hinweise auf die Todesursache geben.

Bei der Suche nach dem Vermissten hatte die Polizei zuvor Hubschrauber, Spürhunde und eine Hundertschaft aufgeboten.

Die "Ruhr Nachrichten" berichten online, dass ein Jogger die Leiche des jungen Mannes an der Dattelner Schleuse im Wasser entdeckt habe. Es wird gemutmaßt, dass er auf dem Nach-Hause-Weg in den Kanal gestürzt sei. Die Familie des Toten werde von Seelsorgern betreut. - dpa/WA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare