Mantrailer-Hund im Einsatz

Vermisster Junge (12) aus MK wieder aufgetaucht - Er meldete sich von seiner Oma

Junge (12) aus MK vermisst: Die Polizei suchte mit Mantrailer-Hund.
+
Junge (12) aus MK vermisst: Die Polizei suchte mit Mantrailer-Hund.

Ein Junge (12) aus Iserlohn-Letmathe wurde seit Samstagmorgen vermisst. Am Abend ist er wieder aufgetaucht.

  • Ein Junge (12) aus Iserlohn-Letmathe wurde am Samstag vermisst.
  • Die Polizei suchte mit Mantrailer-Hund.
  • Am Abend tauchte er wieder auf.

Update, 21.13 Uhr: Der seit Samstagvormittag vermisste Junge (12) aus Iserlohn ist wieder aufgetaucht. Gegen 21 Uhr meldete er sich - wohlbehalten - von der Wohnanschrift seiner Großmutter. "Ende gut, alles gut", schreibt die Polizei MK in ihrer Mitteilung.

Junge (12) aus Iserlohn vermisst: Die Erstmeldung

Iserlohn/Hagen - Seit Samstagmorgen (4. Juli) wird ein 12-jähriger Junge aus Iserlohn-Letmathe  vermisst. Er wurde zuletzt am Vormittag gegen 10 Uhr an der Freiheitsstraße in Hagen-Hohenlimburg gesehen. Nach Angaben der Polizei im Märkischen Kreis war er dort, um mit seinem Vater einen Friseur aufzusuchen.

Der Vater ging laut Polizeimeldung vom frühen Abend nur kurz in ein dort ansässiges Geldinstitut, während der Junge am Parkplatz blieb. Als der Vater kurze Zeit später am Auto ankam, war sein Sohn weg. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Mantrailer-Hund nach dem 12-Jährigen.

Mantrailer-Hund folgte Spur bis zur Bushaltestelle

Der Hund konnte die Spur bis zur Bushaltestelle Mühlenbergstraße nachverfolgen. Von hier gehen die Buslinien 534 und 538 in Richtung Boele und Obernahmer.

Rettungsdrama im Steinbruch: Eine Frau (19) rutschte an den Kalkwerken in Hagen-Hohenlimburg aus und fast 15 Meter in die Tiefe. Sie blieb in einer Felsspalte stecken.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare