ICE verletzt Sicherungsposten tödlich

Symbolbild

Köln - Ein 40-jähriger Sicherungsposten einer Gleisbaustelle ist am Montagabend in Höhe des Bahnhofs Obladen von einem ICE erfasst und getötet worden. 

Gegen 21.30 Uhr hielt sich nach Angaben der Staatsanwaltschaft und der Polizei Köln der aus Bottrop stammende Arbeiter im Gleisbett auf, als der durchfahrende Zug den Bahnhof in Fahrtrichtung Hannover passierte. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Verunglückten feststellen.

Die Unfallursache ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare