Verkehrskontrolle: Unter Alkoholeinfluss, zu schnell und nicht angeschnallt

+
Symbolbild

Dortmund - Beamte der Polizei Dortmund haben am Montagabend bis in die Nacht hinein in Dortmund-Hörde Verkehrskontrollen durchgeführt. Ein Autofahrer tat sich dabei besonders hervor: Bei seiner Kontrolle wurden gleich sechs Verstöße festgestellt.

Zunächst fiel der 42-jährige Dortmunder den Beamten gegen 1.30 Uhr auf der Straße An der Goymark durch seine Geschwindigkeit auf. Denn mit 67 km/h zu viel (nach Abzug der Toleranz) war der Mann nach Angaben der Dortmunder Polizei mit seinem VW mehr als doppelt so schnell unterwegs wie vorgeschrieben. 

Dies war jedoch noch nicht alles. Bei seiner Kontrolle erhielten die Beamten zudem den Eindruck, dass der Mann möglicherweise unter Alkoholeinfluss stand. 

Was sich durch einen Atemalkoholtest mit einem Ergebnis von mehr als 0,3 Promille bestätigte. Hinzu kam schließlich auch noch, dass sowohl der Fahrer selbst als auch drei der vier weiteren Mitinsassen nicht angeschnallt waren. Ergebnis der Kontrolle: Die Weiterfahrt wurde dem 42-Jährigen untersagt.

Insgesamt stellten die Einsatzkräfte bei ihren Kontrollen 23 Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung fest.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.