Verkehrskontrolle: Unter Alkoholeinfluss, zu schnell und nicht angeschnallt

+
Symbolbild

Dortmund - Beamte der Polizei Dortmund haben am Montagabend bis in die Nacht hinein in Dortmund-Hörde Verkehrskontrollen durchgeführt. Ein Autofahrer tat sich dabei besonders hervor: Bei seiner Kontrolle wurden gleich sechs Verstöße festgestellt.

Zunächst fiel der 42-jährige Dortmunder den Beamten gegen 1.30 Uhr auf der Straße An der Goymark durch seine Geschwindigkeit auf. Denn mit 67 km/h zu viel (nach Abzug der Toleranz) war der Mann nach Angaben der Dortmunder Polizei mit seinem VW mehr als doppelt so schnell unterwegs wie vorgeschrieben. 

Dies war jedoch noch nicht alles. Bei seiner Kontrolle erhielten die Beamten zudem den Eindruck, dass der Mann möglicherweise unter Alkoholeinfluss stand. 

Was sich durch einen Atemalkoholtest mit einem Ergebnis von mehr als 0,3 Promille bestätigte. Hinzu kam schließlich auch noch, dass sowohl der Fahrer selbst als auch drei der vier weiteren Mitinsassen nicht angeschnallt waren. Ergebnis der Kontrolle: Die Weiterfahrt wurde dem 42-Jährigen untersagt.

Insgesamt stellten die Einsatzkräfte bei ihren Kontrollen 23 Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung fest.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare