Verirrter Geier kreist über Ostwestfalen-Lippe

+
Wolle hat sich verirrt. Vielleicht wurde sie vom Wind abgetrieben.

DETMOLD - Immerhin kein Pleitegeier: Über Ostwestfalen- Lippe kreist seit einer Woche Wollkopfgeier "Wolle".

Das zehn Jahre alte Weibchen lebt eigentlich auf der Adlerwarte Berlebeck in Detmold. Vor einer Woche sei "Wolle" verschwunden, sagte Sabine König von der Adlerwarte. "Vielleicht ist sie vom Wind abgetrieben worden und hat sich verirrt."

Zuletzt sei der 90 Zentimeter große Vogel mit einer Flügelspannweite von zwei Metern am Rand der Senne gesehen worden. Der Körper ist dunkelbraun, die Beine und die Unterseite der Flügel sind weiß.

"Im vergangenen Jahr ist schon mal ein Vogel ausgebüxt", sagte König. Der Weißkopfseeadler sei mehrere Tage weg gewesen, bevor er dann freiwillig zurückkehrte. "Heute ist er einer der Stars in unserer Flugvorführung." - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare