Grausame Tat gefilmt

Junge Frau (19) in Aufzug vergewaltigt: Mann stellt sich nach Fahndung

Eine junge Frau wurde in einem Aufzug in Münster vergewaltigt. Nun hat sich ein Mann der Polizei gestellt.
+
Eine junge Frau wurde in einem Aufzug in Münster vergewaltigt. Nun hat sich ein Mann der Polizei gestellt.

Ein Unbekannter hat eine 19-Jährige im Aufzug eines Gebäudes vergewaltigt. Nach einer öffentlichen Fahndung hat sich nun ein 36-Jähriger der Polizei gestellt.

  • Eine 19-Jährige wurde in Münster vergewaltigt.
  • Die Polizei leitete eine Öffentlichkeitsfahndung ein.
  • Nun hat sich ein 36-Jähriger der Polizei gestellt.

Münster - Mitte November war die junge Frau in einem Aufzug ihres Wohnhauses vergewaltigt worden. Bei der Vergewaltigung hatte eine Überwachungskamera den Täter gefilmt. Auch nach der Vergewaltigung in Münster wurde der Mann gefilmt. 

Vergewaltigung in Münster: Polizei fahndet öffentlicht

Die Polizei leitete wegen der Vergewaltigung eine Öffentlichkeitsfahndung ein. Nun hat sich am Montag ein 36-jähriger Münsteraner der Polizei gestellt. In Begleitung seines Anwaltes tauchte der Mann auf der Wache auf. 

Vergewaltigung in Münster: Polizei erhält Dutzende Hinweise

Wegen einer Öffentlichkeitsfahndung: Bereits seit einigen Tagen waren dutzende Hinweise auf den 36-Jährigen bei der Polizei eingegangen. Der Tatverdacht verdichtete sich, bereits am Wochenende war ein Haftbefehl gegen den Münsteraner erlassen worden. Nach erstem telefonischen Kontakt, hatte der 36-Jährige angekündigt, sich stellen zu wollen. 

Vergewaltigung in Münster: Junge Frau bis nach Hause verfolgt

Ihm wird vorgeworfen, Mitte November eine 19-Jährige im Aufzug eines Mehrfamilienhauses vergewaltigt zu haben. Er soll sie nach Angaben der Polizei vermutlich bis nach Hause verfolgt haben und dann unbemerkt ins Haus eingedrungen sein. Im Aufzug hielt er die Frau fest und vergewaltigte sie.  

Erst nach mehreren Fluchtversuchen und lauten Hilfeschreien soll er von ihr abgelassen haben und geflüchtet sein. 

Auch in Bergkamen wurd ein junges Mädchen vergewaltigt. Gegen den mutmaßlichen Täter hat nun der Prozess begonnen. Der seelischer Zustand des Opfers erschütterte während des Prozesses.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare