Im Veilchendienstagszug durch Mönchengladbach

+
Während in den rheinischen Hochburgen (im Bild Düsseldorf) mit den traditionellen Rosenmontagszügen der Karneval längst seinen Höhepunkt überschritten hat, feiern die Mönchengladbacher zum Veilchendienstag.

MÖNCHENGLADBACH - Während die meisten Narren im Rheinland kurz vor Aschermittwoch die Wehmut gepackt hat, haben die Mönchengladbacher Jecken am Dienstag noch mal richtig Gas gegeben.

Im fünf Kilometer langen Veilchendienstagszug zogen knapp 4000 Jecken zu Fuß, zu Wagen und zu Pferd durch die Stadt. Ihr Motto war ganz lokal: "Gladbach - die Perle vom Niederrhein" schwärmten sie. Der Veilchendienstagszug in Mönchengladbach zählt zu den größten Dienstags-Umzügen bundesweit und hat eine lange Tradition: 1936 zogen erstmals Kostümierte durch die Stadt am Niederrhein. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare