Urteil: Fünf Jahre Haft für Angriff auf Polizistin

Wuppertal - Nach einem Angriff auf eine Polizeibeamtin hat das Landgericht Wuppertal einen 32-jährigen Mann zu einer hohen Haftstrafe verurteilt.

Wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands muss der Wohnungslose für fünf Jahre ins Gefängnis. Außerdem muss er der Polizistin ein Schmerzensgeld von 3000 Euro zahlen. Das Gericht war nicht dem Antrag der Staatsanwaltschaft gefolgt. Die Anklage lautete auf versuchten Totschlag. Der 32-jährige hatte die Polizistin bei einem Einsatz gegen Auto-Aufbrüche angegriffen. Er trat auf die nach einem Sturz auf dem Boden liegenden Beamtin ein und schlug ihr mit dem Einsatzstock mehrmals gegen den Kopf. - dpa

Aktenzeichen: 25 Ks 8/16

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare