Mysteriöse Unfälle im Bonner Hallenbad

+

BONN - Nach zwei Badeunfällen in einem Bonner Hallenbad, bei denen insgesamt drei Jugendliche vor dem Ertrinken gerettet wurden, geht die Ursachenforschung weiter. Erste Einzelheiten will die Stadt noch an diesem Donnerstagnachmittag in dem Bad im Stadtteil Hardtberg bekanntgeben.

Am Dienstag waren zwei etwa 15 Jahre alte Mädchen am Übergang vom Nichtschwimmer- zum Schwimmerbereich des Beckens unter Wasser geraten und hatten sich nicht mehr bewegt. Ein Mitarbeiter des Bades zog die Mädchen aus dem Wasser. Sie kamen ins Krankenhaus und sind inzwischen auf dem Weg der Besserung.

Am Mittwoch ereignet sich ein ähnlicher Notfall. Dabei verlor ein 15-jähriger Junge ebenfalls am Übergang vom Nichtschwimmer- in den Schwimmerbereich den Boden unter den Füßen und musste aus dem Wasser gezogen werden. Auch er kam ins Krankenhaus. Das Bad war daraufhin für zwei Tage geschlossen worden. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare