65 Menschen aus Kabinen gerettet

Nach Notfall am Sonntag: Kölner Seilbahn bleibt außer Betrieb

+
Seilbahnnotfall: Spektakuläre Rettung von 65 Passagieren

[Update 10.09 Uhr] Köln - Nach dem Gondelnotfall und einer spektakulären Rettungsaktion am Sonntag bleibt die Seilbahn in Köln zunächst außer Betrieb. "Wir müssen nun die Ursache klären", sagte eine Sprecherin der Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) am Montagmorgen. Ein Gutachter sei bestellt worden.

Eine Gondel der über dem Rhein schwebenden Seilbahn hatte sich am Sonntagnachmittag bei bestem Ausflugswetter verkeilt. 65 Menschen wurden aus der stillstehenden Seilbahn befreit - darunter waren 20 Kinder. 

Da ein Großteil der 32 Kabinen über dem Rhein festhing, mussten zahlreiche Fahrgäste aus großer Höhe auf ein Feuerwehrschiff abgeseilt werden. Nach Angaben der KVB wurde niemand verletzt. 

Feuerwehr rettet 65 Fahrgäste aus Kölner Seilbahn

Eine Spezialfirma hatte die verkeilte Gondel in der Nacht geborgen. Damit sei der Schaden behoben, sagte die Sprecherin. Wann die Seilbahn aber wieder fahren könne, sein unklar. - dpa

Lesen Sie hier mehr zum Thema.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare