Unternehmer Claas schwer verletzt, Unfallfahrer tot

+

HARSEWINKEL - Sein Leben hat Helmut Claas dem Ausbau des Familienunternehmens mit Mähdreschern in Harsewinkel bei Bielefeld gewidmet. Jetzt wurde der 87-Jährige bei einem Autounfall schwer verletzt, ein anderer Mann starb.

Ein 58 Jahre alter Mann ist bei einem Verkehrsunfall in Harsewinkel (Kreis Gütersloh) am Donnerstagabend gestorben. Zwei weitere Männer kamen schwer verletzt in ein Krankenhaus, wie die Polizei Gütersloh mitteilte. Dabei handelt es sich um den 87 Jahre alten Unternehmer Helmut Claas und seinen 65 Jahre alten Fahrer.

Helmut Claas, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses des Landgeräteherstellers, sei noch in der Nacht operiert worden, teilte ein Unternehmenssprecher im Namen der Familie mit. Sein Zustand und der seines Fahrers seien stabil.

Lesen Sie auch:

Landmaschinenbauer Claas wird 100 und feiert sich

Claas erweitert für 6,5 Millionen Euro das Lager

Helmut Claas baute den von seinem Vater 1913 gegründeten elterlichen Betrieb stark aus. 2012 erzielte das Familienunternehmen mit Mähdreschern, Traktoren und Häckslern sowie landwirtschaftlicher Informationstechnologie einen Umsatz von mehr als 3,4 Milliarden Euro.

Bei dem Unfall war der 58-Jährige mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn geraten. Er prallte gegen einen zweiten Wagen, in dem Claas und sein Fahrer saßen. Das Auto des 58-Jährigen wurde zurückgeschleudert, der Mann wurde eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Die genaue Ursache für den Unfall war zunächst unklar. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare