1. Soester Anzeiger
  2. Nordrhein-Westfalen

Illegale Fahrt über Baustelle auf Rügen: 22-Jährige aus dem MK überschlägt sich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Verkehrsunfall in einer Baustelle
Eine illegale Fahrt über eine Baustelle auf Rügen endete für eine 22-jährige Fahrerin aus dem Märkischen Kreis und ihre Beifahrer mit Verletzungen. Das Auto überschlug sich. © Patrick Seeger/dpa

Eine 22-Jährige aus dem Märkischen Kreis hat sich bei einer illegalen Fahrt über eine Baustelle auf Rügen mit ihrem Auto überschlagen. Sie und ihre beiden Mitfahrer wurden verletzt.

Bergen - Bei einer Fahrt über eine eigentlich abgesperrte Straßenbaustelle sind auf der Ostsee-Insel Rügen drei Menschen verletzt und ihr Fahrzeug komplett demoliert worden. Am Steuer des Wagens saß nach Angaben der Polizei eine 22-Jährige aus Altena.

Nach bisherigen Ermittlungen haben die Autoinsassen - neben der Fahrerin zwei junge Männer aus Wilnsdorf - mehrere Absperrungen auf dem mehrere Kilometer langen Bauabschnitt geöffnet und dann wieder geschlossen. Schließlich raste der Wagen laut Polizei über einen aufgeschütteten großen Asphalthaufen und überschlug sich.

22-Jährige aus dem MK überschlägt sich auf Rügen mit Auto

Wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte, passierte der Unfall in der Nacht auf Samstag auf der Landesstraße 296 zwischen Samtens und Bergen (Mecklenburg-Vorpommern).

Die Fahrerin und ein 22-jähriger Mitfahrer verletzten sich leicht. Ein 25-jähriger Mitfahrer wurde laut Polizei schwer verletzt. Alle drei wurden in Krankenhäuser nach Stralsund und Bergen gebracht. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Warum die jungen Leute auf der Baustelle unterwegs waren, obwohl die neue B96 parallel dazu zwischen Samtens und Bergen verläuft, werde noch untersucht, hieß es. - dpa

Bei einem schweren Unfall in Dortmund sind am Samstagabend zwei junge Männer schwer verletzt worden.

Auch interessant

Kommentare