Unfall bei Schwerte-Ergste in Fahrtrichtung Dortmund

Kies-Lkw auf A45 umgestürzt - Autobahn wieder frei, Stau wird kürzer

+
A45 gesperrt! Kies-Laster zwischen Hagen und Dortmund umgestürzt - Spezialfirma muss kommen

Schwerer Unfall auf der A45 zwischen Hagen und Dortmund: Bei Schwerte-Ergste ist ein mit Kies beladener Lkw umgekippt. Überall lag Kies auf der Fahrbahn. Die A45 war stundenlang bis 17.45 Uhr gesperrt.

  • Im Bereich der Anschlusstelle Schwerte-Ergste ist an der A45 zwischen Hagen und Dortmund ein mit Kies beladender Lkw umgekippt.
  • Die A45 war bis 17.45 Uhr gesperrt. Der Rückstau war in den rund sechs Stunden der Sperrung enorm.
  • Ein Bergungsunternehmen musste mit Spezialgerät anrücken, um die Fahrbahn zu reinigen.

Hagen/Dortmund/Schwerte - Schwerer Unfall auf der A45 zwischen Hagen und Dortmund. Im Bereich der Anschlussstelle Schwerte-Ergste ist am Dienstag (28. Januar) gegen 11.40 Uhr ein mit Kies beladener Lkw umgekippt.

Nach Angaben der Polizei Dortmund hatte sich am Auflieger ein Reifen gelöst. Der Lkw des 51-jährigen Fahrers aus Bochum geriet daraufhin ins Schleudern und kippte zur Seite. Dabei verlor er seine Kies-Ladung. 

Wie es sein konnte, dass sich ein Reifen löste, wird Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen sein.

A45 nach Lkw-Unfall gesperrt

Die A45 war in Fahrtrichtung Dortmund von Dienstagmittag an bis um 17.45 Uhr gesperrt. Der Rückstau in diesen mehr als sechs Stunden betrug mehrere Kilometer und begann vor der Anschlussstelle Hagen-Süd. 

Der Landesbetrieb Straßen.NRW gab die Wartezeit nach Norden zwischenzeitlich mit 45 Minuten und mehr an.

A45-Sperrung: Kies-Laster kippt bei Schwerte um

Dass es nicht noch mehr Stau-Kilometer waren, lag daran, dass der Unfall genau zwischen der Ausfahrt Schwerte-Ergste und der Auffahrt Schwerte-Ergste geschah. Die Polizei leitete den Verkehr an der Abfahrt Ergste von der A45 ab und über die Auffahrt in Richtung Dortmund wieder auf.

A45-Unfall: Aufräum-Arbeiten mit Spezialgerät

Ein Bergungsunternehmen mit Spezialgerät war danach in Zusammenarbeit mit der Autobahnmeisterei dabei, die A45 vom Kies zu befreien, der über alle Fahrspuren verteilt lag. Erste Teile des Sattelzuges waren bereits früh geborgen worden.

Laut Polizei war der Einsatzleiter vor Ort zunächst davon ausgegangen, dass die Sperrung gegen 15.30 Uhr wieder aufgehoben sein würde. Daraus wurde nichts: Erst mehr als zwei Stunden später meldete ein Dortmunder Polizeisprecher Vollzug für 17.45 Uhr.

Kies auf der A45-Fahrbahn Richtung Dortmund

Nach Informationen der für diesen Abschnitt der A45 zuständigen Polizei Dortmund handelte es sich um einen Alleinunfall. Demnach war kein anderes Fahrzeug beteiligt. Auch gab es offenbar keine Verletzten.

Außergewöhnliche Einsätze für die Polizei

Aufregung bei McDonald's: Eine Mitarbeiterin eines McDrive im Kreis Soest machte sich Sorgen um einen Kunden, der auch nach mehrfacher Aufforderung über Mikrofon keine Bestellung aufgab. Dann schaute sie selbst nach...

Heftige Auseinandersetzung im Ruhrgebiet mit weitreichenden Folgen: Nach einer Pfefferspray-Attacke flüchtete ein Mann in einen Tunnel - und legte damit den ganzen U-Bahn-Verkehr lahm.

Im Sauerland hat es eine Autofahrerin geschafft, ihren Mercedes in der Garageneinfahrt umzukippen.

Map

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare