Kurz vor Geschäftsschluss mit Schusswaffe gedroht

Überfall in Telgte: Mitarbeiter von "Burger King" ringt mit dem Täter

+

[Update 8.45 Uhr] Telgte - Ein 23-jähriger Mitarbeiter der "Burger King"-Filiale in Telgte hat sich am Mittwochabend kurz vor Geschäftsschluss ein gefährliches Handgemenge mit einem bewaffneten Räuber geliefert. Der Münsteraner, der leicht verletzt wurde, hatte den Täter an der Flucht hindern wollen. Der aber entkam mit einem Geldbetrag in unbekannter Höhe, wie die Polizei Warendorf auf Nachfrage bestätigte.

Nach Angaben der Polizei Warendorf von Donnerstagmorgen ereignete sich die Tat exakt um 23.37 Uhr am Mittwochabend - also kurz vor Geschäftsschluss.

Um diese Zeit "betrat eine unbekannte männliche Person ein Schnellrestaurant am Münstertor in Telgte und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Der Täter griff in die Kasse und versuchte mit Scheingeld in unbekannter Höhe zu flüchten.

Ein Mitarbeiter des Schnellrestaurants, ein 23-jähriger Mann aus Münster, versuchte den männlichen Täter an der Flucht zu hindern. Während eines kurzen Handgemenges, wurde der Angestellte leicht verletzt, während der Täter seine Flucht fortsetzte", so die Polizei.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 

  • männlich, 30-35 Jahre alt
  • ca. 170-180 cm groß
  • kräftige Statur
  • auffällig blasse Gesichtsfarbe
  • Bekleidet war der Täter mit einer schwarzen Kapuzenjacke. Auf der linken Brusttasche sei ein großes Logo der Marke "Nike" aufgedruckt gewesen. Weiterhin trug der Täter eine schwarze Jogginghose und weiße Turnschuhe.

Die Polizei bittet Zeugen, die ergänzende Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Täter geben können, sich bei der Polizeiwache Warendorf (Telefon: 02581-941000) oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare