Überfall auf Familienvater: Verdächtiger festgenommen

+

Essen - Nach einem brutalen Überfall auf einen Familienvater im Februar in Mülheim hat die Polizei einen Tatverdächtigen in Rumänien festgenommen.

Der 21-Jährige sitze jetzt dort in Haft. Er soll sein Opfer bei einem Einbruch in das Reihenhaus der Familie niedergeschlagen und blutüberströmt liegen gelassen haben. Das Opfer erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Die Festnahme des Verdächtigen gelang mit Hilfe einer europaweiten Zielfahndung. Gegen ihn wird wegen versuchter Tötung ermittelt. Zu der Gewalttat war es gekommen, als die Familie in einer Nacht im Februar Geräusche in ihrem Haus hörte.

Der 37 Jahre alte Familienvater sah im Erdgeschoss nach dem Rechten. Seine Frau blieb mit den beiden Kleinkindern oben. Als sie Geschrei und Gepolter hörte und von ihrem Mann keine Antwort erhielt, rief sie die Polizei.

Die Beamten fanden den Schwerverletzten im Wohnzimmer. Er überlebte den Überfall. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare