Bewaffnet

Duo überfällt Spielothek in Ahlen: Bargeld erbeutet

+

Warendorf - Eine geringe Summe Bargeld erbeuteten zwei unbekannte Täter bei einem Raub auf eine Spielothek am Dienstag gegen 1 Uhr auf der Beckumer Straße Ecke Gebrüder-Kerkmann-Platz in Ahlen.

Eine 33-jährige Mitarbeiterin verließ zu Geschäftsschluss die Geschäftsräume durch den Hintereingang und verschloss die Tür. 

Kurz darauf bedrohten die zwei Tatverdächtigen die Angestellte unter Vorhalt von schwarzen Schusswaffen. Die Ahlenerin öffnete die Spielothek wie gefordert und händigte den Männern Bargeld aus. 

Anschließend flüchteten die Unbekannten zu Fuß in Richtung Konrad-Adenauer-Ring.

Einer der Täter ist etwa 1,70 Meter groß und schlank. Sein Mittäter ist etwa 1,60 Meter groß und hat eine etwas fülligere Figur. Beider Personen waren schwarz gekleidet und hatten eine Kapuze über den Kopf sowie einen Schal über den Mund gezogen.

Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare