Trubel um Wildschweine - Rotte zieht durch Lüdinghausen

+
Wildschwein

Lüdinghausen - Acht Wildschweine haben in Lüdinghausen (Kreis Coesfeld) für Aufregung unter Einwohnern gesorgt und die Schifffahrt auf dem Dortmund-Ems-Kanal behindert.

Die Tiere seien im Stadtteil Seppenrade in Richtung Lüdinghausen gelaufen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Beamte sorgten dafür, dass es nicht zu Unfällen kam, konnten die Rotte aber zunächst nicht stoppen.

"Stoisch setzten sie ihren Weg fort und bewiesen sogar gute Schwimmkünste, als sie in den Kanal sprangen und diesen durchschwammen. Die Feuerwehr und Polizei warnten die Berufsschifffahrt und sorgten letztendlich dafür, dass alle acht Wildschweine unverletzt ihren Ausflug überstanden", hieß es in der Mitteilung der Polizei. -dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare