Frühzeitiges Ende in Stuttgart

Triebwerksdefekt: Air Berlin-Maschine muss notlanden

+
Air Berlin - Flughafen Berlin-Tegel

Düsseldorf/Stuttgart - Eine Propellermaschine von Air Berlin musste am Dienstag außerplanmäßig früh landen.

Ein in Düsseldorf gestartetes Propellerflugzeug von Air Berlin ist am Dienstag wegen eines Triebwerksdefekts außerplanmäßig in Stuttgart gelandet. 

Die Maschine vom Typ Bombardier Q400 mit 58 Passagieren an Bord befand sich am Morgen auf dem Flug von Düsseldorf nach Florenz. Im Cockpit sei ein Defekt angezeigt worden, der Pilot habe deshalb eines der beiden Triebwerke abgeschaltet, sagte eine Air-Berlin-Sprecherin. 

Das Flugzeug sei dann sicher in Stuttgart gelandet, teilten der dortige Flughafen und Air Berlin übereinstimmend mit. Die Fluggäste wurden auf andere Maschinen umgebucht.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare