Trauriges Unglück: 17-Jährige Radfahrerin tödlich verletzt

LIENEN - Bei einem tragischen Unfall im Kreis Steinfurt ist am Mittwochabend eine 17-jährige Radfahrerin tödlich verletzt worden. Als sie die Hofeinfahrt ihres Elternhauses verließ, stieß sie auf der B475 mit einem Kradfahrer zusammen, der ebenfalls schwer verletzt wurde. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Nach einem Zusammenstoß mit einem Motorrad ist eine 17-jährige Radfahrerin in Lienen im Kreis Steinfurt gestorben. Nach Mitteilung der Polizei von Donnerstag war das Mädchen am Mittwochabend aus bisher ungeklärter Ursache von einem 33-jährigen Motorradfahrer erfasst worden.

Wie die Westfälischen Nachrichten auf ihrer Internetseite berichten, war die 17-Jährige zunächst mit dem Hubscharuber in ein Osnabrücker Krankenhaus gebracht worden, erlag dort aber ihren Verletzungen. Auch der Motorradfahrer aus Steinfurt wurde bei den Zusammenprall schwer verletzt und in die Klinik nach Münster geflogen worden.

Die Fahrzeugteile verteilten sich auf der Bundesstraße auf einer Länge von 150 Metern. Für die Ermittlungen und Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße mehrere Stunden voll gesperrt.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare